Blütenfülle

04. Juni 2015
 

Eine meiner liebsten Gartenarbeiten in diesen Tagen ist das Ausknipsen der verblühten Irisblüten. Einerseits kommen die verbleibenden Blüten dann einfach besser zur Geltung, andererseits verhindert es, dass die Pflanze zu viel Energie in den Fruchtansatz steckt. Dafür ist es wichtig den Fruchtknoten mit auszubrechen. Bei dieser eigentlich ja ein bisschen monotonen Arbeit befällt mich immer mein milder Zählzwang. Das ist in diesem Fall eine große Freude. So merke ich, wie unglaublich viele Blüten die Pflanzen hervorbringen. Gestern habe ich 103 Blüten gezählt, heute 35! Und das auf einem Beet von nicht einmal drei Quadratmetern. Wenn man das auf die gesamte Blütezeit der Iris hochrechnet, kann einem schwindlig werden bei der schieren Blütenfülle! Dieser Überfluss entschädigt mich für die schwer vermissten Sonnentage in diesem Frühling.

Schreiben Sie einen Kommentar!

* Diese Angaben werden benötigt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.